2 Comebacks, 0 Punkte


Im gestrigen Nachholspiel gegen den SSC 1F konnten die RTV-Damen leider nichts zählbares mitnehmen. Krankheitsbedingt fehlten uns Ina Ehmann und Leah Schmidt, dafür konnten wir nach längerer Verletzungspause auf Daniela Gradante zurückgreifen und auch Diana Uglorz stand uns gestern nach einer langen Pause wieder zur Verfügung.

In einem torarmen Spiel lagen wir bis zur 20. Minute stets in Führung, ehe die Führung zum ersten Mal wechselte. In die Halbzeit ging es dann mit einem leistungsgerechten Unentschieden (5:5). In der Pause lobte Trainer Oliver Elitzke die gute Deckungsarbeit und stellte für den Angriff etwas um. Zunächst schien es so, dass wir nach einem kurzen Zwischensprint und einer Drei-Tore-Führung (9:6) auf die Siegerstraße einbiegen würden. Der Gast aus Solingen konnte sich allerdings in der Abwehr steigern und wir hatten keine Lösungen mehr, um im Angriff Durchschlagskraft zu entwickeln. In der Folge lagen wir mit einem Tor zurück und konnten dies trotz offensiver Deckung nicht mehr drehen und verloren in einem Spiel, das eigentlich keinen Sieger verdient hatte. Ein Sonderlob geht an Daniela Gradante, die nach ihrer Daumenverletztung den Angriff wieder ordnen konnte und mit 4 Toren beste Werferin war. Am Samstag geht es direkt weiter gegen den HSV Gräfrath 3F.