Remscheider TV schlägt Tabellenführer


In einem spannenden und intensiven Spiel belohnt sich unsere erste Herrenmannschaft heute erstmals mit einem Sieg – und das gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Gräfrath.
Damit bewies die Mannschaft, dass sie keinesfalls hinten anhängt, sondern ein Team mit Charakter ist, mit dem immer zu rechnen ist.

Eine grandiose Leistung – besonders in der 2. Hälfte bescherte diesen besonderen Sieg.
Das Zusammenspiel der Abwehr mit dem Torhüter klappte heute nahezu perfekt.
So kassierte man in Durchgang 2 nur noch 8 Gegentore.
Denn zur Halbzeit lagen die Remscheider mit 18:12 Toren hinten und das Spiel schien seinen vorgesehenen Verlauf zu nehmen – eben Erster gegen Letzter!

Doch dann drehte sich das Spiel, der RTV kämpfte bis zum Umfallen und konnte in der 44. Spielminute erstmals in Führung gehen.
Was nun folgte war ein wahrer Handballkrimi – und ein tolles Spektakel für die mitgereisten Zuschauer!
Ein verworfener 7 Meter und die letzten Sekunden auf der Uhr, danach kannte der Jubel keine Grenzen mehr!
Ab jetzt ist der Blick ganz klar nach oben gerichtet, denn dieser Sieg sollte das nötige Selbstvertrauen geben, was in der Vergangenheit evtl. an der einen oder anderen Stelle gefehlt hat.
Ein besonderer Dank geht an die HSV Gräfrath – nicht nur für das tolle Duell, sondern auch für die sportliche Fairness.
Denn Solingen kündigte Einspruch gegen die Schiedsrichterleistung an, aber wortwörtlich ließen sie notieren: „Die Punkte sollen in Remscheid bleiben“.