Erinnerung an Klaus Bähr


Mit dem Start der neuen Saison wollen wir an dieser Stelle noch an eine Person erinnern, die leider nicht mehr mit uns auf dem Platz steht.

Leider weilt seit Juli Schiedrichterkamerad Klaus Bähr nicht mehr unter uns.

Mit Klaus verband uns eine langjährige Freundschaft auf und neben dem Platz.
Auch wenn wir durchaus ein paar seiner Spielentscheidungen nicht teilten, so war sein Einsatz und seine Hilfsbereitschaft für den Handball über jeden Zweifel erhaben.

Wir bedauern den Verlust eines Unikats des Bergischen Handballkreises und sind nicht nur während unserer Schweigeminute im Geist bei seinen Hinterbliebenen.